BIRNEN-MOHN-KUCHEN

Zutaten für 1 Backblech:

Teig

1 Grundrezept Quark-Ölteig

Rapsöl für das Blech

 

Mohnmasse

300 g gemahlener Mohn

50 g Grieß

1/2 Liter Milch

1/2 Zimtstange

1Msp. Kardamom

80 g Butter

220 g Zucker

80 g Rosinen

3 Eier

abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone

750 g Sahnequark

 

Fruchtbelag

1,2 kg aromatische Birnen

50 g flüssige Butter

2 EL Puderzucker

50 g Mandelblätter

 

Und so geht’s:

Teig: Den Quark-Ölteig nach Rezept zubereiten. Auf einem bemehlten Backbrett ausrollen und Boden und Rand eines mit Rapsöl gefetteten Backblechs damit auskleiden.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Mohnmasse: Mohn und Grieß in einer Schüssel vermischen. Die Milch mit der Zimtstange und dem Kardamom, der Butter und 100 g Zucker zum Kochen bringen. Von der Kochplatte nehmen und die Mohnmischung sowie die Rosinen untermischen.

Eier trennen. Eigelbe mit 80 g Zucker und Zitronenschale schaumig rühren, dann löffelweise den Quark unterrühren. Die Eiweiße mit 40 g Zucker sehr steif schlagen und gleichmäßig unter die Quarkcreme ziehen.

Fruchtbelag: Die Birnen schälen, halbieren, die Kerngehäuse entfernen und die Hälften der Länge nach in Spalten schneiden. Den Teig erst mit der Quarkcreme bestreichen, dann die Mohnmasse mit einem Löffel darauf verteilen, mit einer nassen Palette glattstreichen und mit den Birnenspalten belegen. Belag mit der flüssigen Butter bestreichen und mit Puderzucker und Mandelblättchen bestreuen. Kuchen auf der mittleren Schiene des heißen Backofens in etwa 35 – 40 Minuten goldgelb backen.

Den Kuchen auf dem Blech abkühlen lassen und dann in Stücke schneiden.